In Hüffenhardt

Was JETZT tun?
Was kann der Bürger JETZT tun?

Informieren Sie sich ausführlich!
Sie finden Informationen hier auf unserer Homepage, aber auch auf der entsprechenden Seite des Verwaltungszusammenschluss Hüffenhardt-Haßmersheim (http://windenergie-hueffenhardt.de) oder vielfältig auch an anderer Stelle im Internet.

Entscheiden Sie, ob Sie aktiv mitarbeiten wollen oder uns passiv im Hintergrund unterstützen.

Sorgen Sie mit uns für Öffentlichkeit
Gehen Sie aktiv auf Ihre Nachbarschaft, Freunde und Bekannte, die Arbeitskollegen und andere Bürger zu und verbreiten Sie die Kunde über unser Anliegen. Verweisen Sie auf unsere Website und fordern Sie alle auf, sich zu informieren und sich selbst ein Bild zu machen.
WIR BENÖTIGEN ÖFFENTLICHKEIT !!

Geben Sie uns Rückmeldung
Lassen Sie uns wissen, ob Sie nur informiert bleiben möchten, oder aber aktiv an dem Ziel der BI mitarbeiten wollen.

Spenden Sie  (Link zur Spendenseite)
Unterstützen Sie uns mir Ihrer Unterschrift (Jede Unterschrift zählt!)

Die Bürgerinitiative "Pro Lebensraum Großer Wald" wurde zum 01.08.2016 durch das Amtsgericht Mannheim als eingetragener Verein anerkannt.

Sie trägt somit den Namen

Bürgerinitiative "Pro Lebensraum Großer Wald e.V.",

mit Sitz in Hüffenhardt.

 

 

Am Mittwoch, den 6. Juli 2016 findet um 18.30 Uhr im Mehrzweckraum des Wohn- und Pflegezentrums Hüffenhardt eine öffentliche Gemeinderatssitzung statt.
 
Unter Tagesordnungspunkt 2 wird über die Zulässigkeit des am 12.05.2016 von Herrn Armin Hagendorn an Herrn Bürgermeister Walter Neff übergebenen Bürgerbegehren beraten und Beschluss gefasst.
 
Unter Tagesordnungspunkt 3 werden die notwendigen Verfahrensschritte zur Durchführung des Bürgerentscheids durch den Gemeinderat beraten und beschlossen.
 
Auszug aus der Tagesordnung:
2. Geplante punktuelle Änderung des Flächennutzungsplans zum Vorhaben "Windenergie Hüffenhardt"; hier: Beratung und Beschlussfassung über die Zulässigkeit des Bürgerbegehrens
3. Bürgerentscheid zur geplanten punktuellen Änderung des Flächennutzungsplans zum Vorhaben "Windenergie Hüffenhardt"; hier:
3.1 Beratung und Beschlussfassung über die Durchführung eines Bürgerentscheides
3.2 Formulierung der Fragestellung des Bürgerentscheids
3.3 Festlegung des Termins für den Bürgerentscheid
3.4 Bestimmung der Wahlbezirke und Wahlräume
3.5 Besetzung des Gemeindewahlausschusses
3.6 Bestellung der Wahlvorstände und des Briefwahlvorstandes
3.7 Übertragung der Aufgaben des Wahlvorstandes 01 Hüffenhardt auf den Gemeindewahlausschuss
3.8 Veröffentlichung der innerhalb der Gemeindeorgane vertretenen Auffassung
 
Armin Hagendorn
1. Vorsitzender
Bürgerinitiative "Pro Lebensraum Großer Wald“

Stellungnahme unserer BI „Pro Lebensraum Großer Wald“ zu einem über PDF / E-Mail von Herrn Martin Dietrich, Hüffenhardt verbreiteten „Offenen Brief“ vom 8.4.2016.

Nach der Verbreitung eines „Offenen Briefs“ (vgl. oben) könnte bei den Adressaten der Eindruck entstehen, als sei dieser „Offene Brief“ mit uns abgestimmt oder gar von uns initiiert worden.

Anlässlich des via PDF / E-Mail verbreiteten und an die Gemeindeverwaltung und den Gemeinderat gerichteten „Offenen Briefs“ teilen wir mit, dass dieser sogenannte „Offene Brief“ von Form und Inhalt her weder von uns initiiert noch mit uns abgestimmt oder gar autorisiert wurde. Wir distanzieren uns von Form, Inhalt und Tenor dieses „Offenen Briefs“ und teilen mit, dass keinerlei Zusammenarbeit mit dem Verfasser besteht. Der Verfasser ist nicht Mitglied unserer Bürgerinitiative.

Unsere erst vor ca. 7 Wochen gegründete, bereits 80 Mitglieder umfassende und von einer hohen Bevölkerungszahl getragene Bürgerinitiative ist stark genug, den dadurch zum Ausdruck kommenden Bürgerwillen selbstständig zu formulieren.

Die BI-Lenkungsgruppe: Armin Hagendorn, Bernd Siegmann,

Horst Kühner, Thorsten Ruf, Lothar Sigmann

Hüffenhardt / Kälbertshausen

Mit der zurzeit laufenden Unterschriftensammlung wollen wir unsere Gemeindevertretungen darauf aufmerksam machen, wie viele Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinden mit dem Bau der Windkraftanlagen auf unserer Verwaltungsgemarkung nicht einverstanden sind.

Unterkategorien