Windpark wird zunächst nur intern beraten

Hüffenhardt  In einem Bürgerentscheid haben es die Hüffenhardter abgelehnt, weitere Schritte in Richtung eines Windparks zu unternehmen. Wie es jetzt weiter geht, will der Gemeinderat zunächst nichtöffentlich besprechen.

Von Simon Gajer

Windpark wird zunächst nur intern beraten

In einem Bürgerentscheid haben es die Hüffenhardter abgelehnt, weitere Schritte in Richtung eines Windparks zu unternehmen. Bürgermeister Walter Neff hat in der ersten Sitzung des Gemeinderats nach dem Votum lediglich eine kurze Stellungnahme verlesen.

Sogar von Seiten der Bürger gab es keine Nachfragen. Das hatte vor der Abstimmung anders ausgesehen, als teilweise hitzig diskutiert worden war.

Folgen des Ausstiegs noch nicht geklärt

Es ist davon auszugehen, dass der Gemeinderat zunächst in nichtöffentlichen Sitzungen darüber spricht. Neff sagte, dass sich als erstes das Gremium intern mit den weiteren Schritten befassen werde.

Welche Folgen das für den Vertrag hat, müsse der Gemeinderat beantworten. "Das wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen", sagte Neff. Die Gemeinde hatte Fortwengel Windkraftplanung GmbH gestattet, im Wald einen Windpark zu realisieren. Nun geht es um einen Ausstieg und Zahlungen der Kommune.