N24 logo


Von Daniel Wetzel, Veröffentlicht am 27.03.2017
 
 

Die strengeren Regeln für Windkraft-Beihilfen könnten die Produktionskosten halbieren

Jahrelang lebte die deutsche Windkraft-Industrie wie im Schlaraffenland: Denn das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) gewährte den Unternehmen über 20 Jahre eine staatliche Absatzgarantie für jeglichen produzierten Ökostrom, unabhängig von jeder realen Nachfrage. Mit der Einspeisevergütung des EEG floss planbar ein üppiger Geldstrom aus den Taschen der Verbraucher in die Kassen der Turbinenbauer, Windpark-Projektierer und Landbesitzer.
 

Lesen Sie den gesamten Artikel hier <<Link zum Artikel>>